Freizeitboxen bei Dortmunds Boxsportlern! Jeden Montag und Donnerstag findet von 12:30 Uhr bis 14:00 Uhr in der Helmut-Körnig-Halle, 44139 Dortmund, Strobelallee 40, ein Freizeitboxen der Senioren statt...... ******************** Trainigseindrücke vom 08.10.18..... Siehe unsere Galerie unter - "Fotos + Notizen" ******************** Boxtrainer Francesco Solimeo wurde "65!" Am Dienstag, den 02.10.18 konnte der DBS-Boxtrainer Francesco Solimeo seinen 65sten Geburtstag feiern!. Der Dortmunder Boxsport 20/50 hat Solimeo viel zu verdanken...... ******************** DBS-Boxlehrgang erhielt prominenten Besuch! Der italienische Konsul Dr. Franco Giordani und seine Stellvertreterin Sonia Sgarzani sowie Paralympics- Siegerin Cornelia Dietz besuchten am letzten Trainingsabend den 46.Boxlehrgang des Dortmunder Boxsport 20/50..... ******************** Neu!!! - Boxweisheiten - zusammengestellt von Dieter Schumann! siehe unsere Galerie unter - "Berichte"! ******************** DBS- Fair Play Preis 2018 für den Bauunternehmer Adam Nickel! Der Syrische Meisterboxer Malek Alhamwi vom Dortmunder Boxsport 20/50 wurde von einem Bauunternehmer.... ******************** Seniorenboxgruppe des Dortmunder Boxsport 20/50 e.V., wurde auf dem Deutschen Seniorentag (28.-30. Mai)vom Deutschen Olympischen Sportbund mit dem Preis "Deutschlands coolste Seniorensportgruppe" ausgezeichnet! ******************** Seit 20 Jahren Freizeitboxen beim Dortmunder Boxsport 20/50! Jeden Donnerstag treffen sich fast 30 weibliche und männliche Teilnehmer von 20:00 - 21:30 Uhr in der Turnhalle der Tremonia-Schule, Lange Str. 84, Dortmund (Nähe Westpark), zum Training beim DBS 20/50...... ******************** DBS 20/50 "International!" Der Dortmunder Boxsport 20/50 ist einer der internationalsten Sportvereine in Dortmund. Sportfreunde aus 20 Nationen nehmen am Boxtraining teil...... ******************** Freizeitsportler trainieren Boxen! Jeden Montag und Donnerstag treffen sich ehemalige Faustkämpfer in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle zum Boxtraining...... ******************** Boxtraining beim Dortmunder Boxsport 20/50 Jedes Mädchen und jeder Junge kann beim DBS 20/50 trainieren. Mindestalter 10 Jahre und nicht älter als 25 Jahre........ ******************** Boxsport - ein Sport für alle! " Jeder sollte einmal Boxen trainiert haben", ist die Meinung des Fachschafts- vorsitzenden "Boxen", Dieter Schumann. Seine Erkenntnis beruht auf einer 30jährigen Tätigkeit im Dortmunder Boxsport...... ******************** Videos vom DBS 20/50 siehe "youtube.com" unter: "Dortmunder BS 20/50" ******************** Der DBS 20/50 betreut auch in "2018" Flüchtlinge! Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 25 Jahren haben beim Traditionsverein DBS 20/50 ihre sportliche Heimat gefunden. Unterstützt vom SSB-DO führen die DBS-Trainer Mathias Burchardt, Jonas Raguse und Rolf Thielmann mit Flüchtlingskindern aus 8 Nationen ein halbjähriges Sporttraining durch. "Sport kann Hoffnung wecken, wo vorher nur Verzweiflung war!" Weiteres siehe unsere Galerie unter - "Fotos + Notizen" Rubrik "Sport mit Migranten" ******************** 30 Jahre Stammtische im DBS- Vereinslokal bei Liane Neff, einmalig in Deutschland. Viele kamen als Fremde und gingen als Freunde. Der Boxsport verbindet die Nationen. ******************** Boxsportpaten für die DBS-Boxerinnen und Boxer! Um die Grundausstattung der Boxer zu finanzieren, stellten sich erstmalig Sportfreunde als Boxsport-Paten zur Verfügung, die die Erstausrüstung durch eine Spende übernehmen wollen. Sie erhalten spezielle Urkunden, in der die Patenschaft dokumentiert wird. Die Boxer, die Paten finden, werden vom Verein, der auch die Aktivitäten überwacht, ausgesucht. Die Boxsportler werden es den Paten durch gute Leistungen danken. Weiteres siehe unsere Galerie unter - "Fotos + Notizen" Rubrik "Boxsportpaten" ******************** Dortmunder Boxer gegen Ausländerfeindlichkeit! Alle Menschen, gleich welcher Hautfarbe und Rasse, ob Christen, Moslems oder Juden, haben das Recht, zu leben, keiner ist besser als der andere. Der Spruch von Erich Limbach "Ohne den Zauber der Verschiedenartigkeit von Menschen und Völkern wäre das Leben wenig reizvoll" hat gerade im Sport seine volle Berechtigung. Besonders im Dortmunder Boxsport 20/50 haben viele ausländische Mitbürger in den letzten Jahren ihre sportliche Heimat gefunden. Gegenseitige Toleranz und Achtung sowie die Pflege der Kameradschaft waren und bleiben oberstes Gebot. Weiteres siehe unsere Galerie unter - "Fotos + Notizen" ******************** "Ring frei" - Dieter Schumann